An dieser Stelle setzten wir einen anonymen Cookie, um den Warenkorb befüllen zu können.

Zine 0 – Anti-Grün

Risoprint, 130 g Metapaper

8 Seiten, inklusive Poster auf der Innenseite

Natürlich ist Rosa mehr als eine Farbe.

Rosa ist politisch, Rosa polarisiert, manchmal nervt Rosa.

Wusstest du das Rosa früher als männliche Farbe galt und von kleinen Jungs getragen wurde, weil es an die Farbe von getrocknete Blutflecken auf Kriegsuniformen erinnerte?

Und das es physikalisch gesehen gar kein Rosa gibt, weil es keine Wellenlänge hat?

In diesem Zine geht es um Wissenschaft, um Politik und Kunstgeschichte.

Es geht um Rosa als Hautfarbe, nackte Haut in Museen, die Luxus-Steuer und den Gender-Discount, denn Rosa ist mehr als eine Farbe.

Die Zine-Reihe ist Teil der Ausstellung die fressen die noch leicht rosa kirschen vom baum. WAS TUN?. Neben den ortsgebundenen, installativen Arbeiten, kannst du dir so einen Teil der Ausstellung nach Hause holen.

Zine_Antigruen_Innenansicht_w.jpg

Zine_Antigruen_Detail.jpg

Auf der Rückseite des Zines (wenn du es aufklappst) findest du 100 gute Fragen zu Rosa als Poster:

Warum ist der Sand rosa auf den Bermudas?
Wer kann mir eine gute rosa Haarfarbe empfehlen?
Macht rosa Kleidung Frauen ebenso attraktiv wie rote?
Warum haben Herschel Rücksäcke rosa Innenfutter? Sind die nur für Mädchen?
Warum haben Kater rosa Tatzen und Katzen schwarze Tatzen?
Und kann ich Rosa ohne weiteres über Rot streichen?

....

Zine_Antigruen-Faltposter_w.jpg

Über den Riso-Druck:

Das Risographie Druckverfahren ist ein Siebdruck ähnliches Druckverfahren aus Japan. Dank der original Risofarben, die sehr satt und bestechend schön sind, hat es eine besondere Optik. Es wird ausschließlich auf ungestrichenem Papier gedruckt, was dem Riso-Druck zusätzlich eine besondere Haptik verleiht. Die Farben, die auf Reis- und Sojabasis hergestellt werden, kommen komplett ohne Chemie aus, was den Riso-Druck besonders nachhaltig und umweltfreundlich macht.

Gedruckt sind die Zines mit viel Liebe zum Detail beim Unterdruck Druckkollektiv in Dortmund.